Das Christliche Gymnasium

Nähere informationen


Das Kirchliche Gymnasium

  • im Netz der Mittelschulen eingebunden
  • achtjähriges Studium (Schüler von elf bis neunzehn Jahren)
  • der Lehrplan in Übereinstimmumg mit anderen achtjährigen Gymnasien
  • drei Fremdsprachen
  • individuelle Einstellung zu den Schülern - kleinere Gruppen
  • Sprachaufenthalt in den Schulen in der BRD und Frankreich
  • in UNESCO Schulen integriert

Gymnasium existiert seit 1993. Gegründet 1994 von der Böhmisch-mährischen Provinz der Römischen Union des Heiligen-Ursel Ordens. Schule ist vom Staat und von Schwestern Ursulinen finanziert. Die Eltern leisten einen kleinen Beitrag.

In der Schule wirkt als Beratungsorgan der Rat der Schule. Im Rat wirken mit: Vertreter der Gründer, Pädagogen und Eltern. Im Fach Staatsbürgerkunde wird mehr Aufmerksamkeit den christlichen Werten und Traditionen gewidmet.

Religionunterricht fakultativ.

Aufnahmeprüfungen schriftlich und mündlich, schriftlichter Teil in Tschechisch, in Mathematik und im Allgemeinwissen.

Internet kostenlos.
Fremdsprachenunterricht: Englisch, Deutsch, Französisch, Latein.

Ausländische Partnerschulen:
Lycée Jeanne d´Arc Avallon (Frankreich)
Kardinal-von-Galen-Gymnasium Münster (Deutschland)

Das Kirchliche Gymnasium bietet freundliche Atmosphäre des gemeinsamem Vertrauens und individuelle Einstellung zu den Schülern in kleineren Klassen an.

Zurück